• DE
Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Finanzierung, Förderer und Unterstützer

Als Selbsthilfeorganisation finanzieren wir unsere satzungsgemäße Arbeit vorwiegend aus vier Quellen:

  • über Mitgliedsbeiträge und Fördermitgliedsbeiträge
  • über Erträge aus Zweckbetrieben
  • über Spenden
  • über die Pauschalförderung der Gesetzlichen Krankenkassen gemäß § 20 c SGB V

Der BApK betätigt sich

  • als Mitgesellschafter des Psychiatrie- und des Balance-Verlags (knapp 10%)
  • als Mitherausgeber der Zeitschrift Psychosoziale Umschau (PSU)
  • als Mitbetreiber des Psychiatrienetzes

Einnahmen werden aus diesen Beteiligungen nicht erzielt. 

Für die Realisierung von Projekten sind wir zusätzlich auf Fördermittel angewiesen. Wir danken allen, die uns durch die Gewährung von Zuwendungen in die Lage versetzt haben, solche Projekte durchzuführen.

Darüber hinaus bedanken wir uns bei allen, die uns auf vielfältige Weise unterstützt haben, wie z.B.

  • durch Expertise,
  • durch Honorarverzicht für Referate und Abdruckgenehmigungen,
  • die kostenlose Überlassung von Räumlichkeiten,
  • aber auch durch ihren Rat und ihre Ermutigung

und ganz besonders bei unseren Fördermitgliedern und Spendern.

Auflistung der Einnahmen und Ausgaben

Die Neutralität und Unabhängigkeit ist für unseren Verband in jeglicher und damit auch finanzieller Hinsicht ein sehr hohes Gut. Deshalb hat sich der BApK schon im Jahr 2000 Richtlinien für den Umgang mit Spenden und Sponsoring, insbesondere von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitswesen, gegeben. Nach der Verabschiedung entsprechender Leitsätze durch seine Dachorganisation, die BAG Selbsthilfe, im Jahr 2003 hat der BApK sich diesen durch schriftliche Erklärung verpflichtet und unterwirft sich damit auch einem Monitoring-Verfahren, mit dem die Einhaltung dieser Leitsätze sichergestellt werden soll.

[ mehr zum Thema Neutralität und Unabhängigkeit ]

Wesentlicher Bestandteil der Leitsätze ist die Herstellung von Transparenz über die Einnahmequellen des jeweiligen Verbandes.

Wir veröffentlichen daher an dieser Stelle jeweils eine Übersicht über unsere Einnahmequellen sowie ausgewählte Kennzahlen und Angaben.     

Kennzahlen und ergänzende Angaben

Geschäftsjahr 2016

örderung durch die Gesetzlichen Krankenkassen

Im Berichtsjahr erhielten wir Fördermittel der Gesetzlichen Krankenkassen gemäß §20 c SGB V in Höhe von 347.745,89 €, das entspricht etwa 72% der Gesamteinnahmen. Darin sind enthalten:

  • GKV-Gemeinschaftsförderung / Pauschalförderung Selbsthilfe auf Bundesebene
  • Projekförderung durch den BKK Dachverband
  • Projektförderung durch die Barmer GEK
  • Projektförderung durch die Deutsche BKK

Förderbeiträge und Spenden von Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen

Im Berichtsjahr erhielten wir Förderbeiträge von Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen in Höhe von 1.550 €, das ist unter 1% aller Einnahmen. Die Fördermitglieder sind im Verzeichnis aller institutionellen Fördermitglieder enthalten.

Satzungsgemäß haben Fördermitglieder weder Stimm- noch Wahlrecht in der Mitgliederversammlung. Die Höhe der Fördermitgliedsbeiträge liegt bei max. 750 €.

Spenden von Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen erhielten wir im Berichtszeitraum nicht.

Sonstige Erlöse im Zusammenhang mit Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen

Andere Einnahmen im Zusammenhang mit Unternehmen und Organisationen aus dem Gesundheitswesen waren im Berichtzeitraum nicht vorhanden.