Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

Selbsthilfeorganisation und Solidargemeinschaft von Familien mit psychisch Kranken

Als Familien-Selbsthilfe Psychiatrie setzt sich der Bundesverband gemeinsam mit seinen Mitgliedern, den 8.000 Mitgliedern in 15 Landesverbänden, auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen für die Verbesserung der Situation psychisch kranker Menschen und ihrer Familien ein.

Der BApK blickt auf eine über dreißigjährige Selbsthilfe zurück, die sich in Politik und durch Kooperation- und Schwerpunktprojekte mit Bundesministerien, Krankenkassen, Fachgesellschaften und Wohlfahrtsverbänden und weiteren Verbänden etabliert hat. Zielsetzung war und ist bis heute die Aufklärung und Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen. Auch in Zukunft wollen wir uns gemeinsam mit anderen Verbänden (führend) für die gesellschaftliche und rechtliche Gleichstellung von somatisch und psychisch Kranken einsetzen. Die optimale psychiatrische und psychosoziale Versorgung psychisch erkrankter Menschen, die sich an ihrer Lebensqualität und am Stand der Forschung orientiert sowie Patienten als auch Angehörige ernst nimmt, ist unser Anliegen. Wir engagieren uns für ein niederschwelliges, gemeindenahes und vernetztes Versorgungsangebot, dass sich in den individuellen Bedürfnissen der psychisch Kranken orientiert und von den primären Kostenträgern finanziert wird.

Lernen Sie auf folgenden Seiten unsere Arbeit, Ziele und unser Team kennen und finden Sie als Angehörige, Betroffene/r und/ oder Interessierte/r Informationen zu unserem Verband und unseren Angeboten, Tipps zum Umgang mit psychischer Krankheit und weiterführende Adressen.

Ihre
Gudrun Schliebener
(erste Vorsitzende)