Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Mitglied werden? Wieso nicht …

Suchen Sie nach Menschen, die bei der Begleitung eines psychisch erkrankten Angehörigen ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie Sie selbst? Hoffen Sie auf ein offenes Ohr, weil Ihre Eltern, Ihre Partnerin, Ihre Kinder Sie mit der Psychose oder der Depression, mit der Zwangsstörung oder anderem auffälligen Verhalten an den Rand des Erträglichen gebracht hat? In den Landesverbänden der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen finden Sie Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, die mit den Mühen des Alltags umzugehen wissen.

Wer wir sind

Im Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) e.V. und seinen 15 Landesverbänden finden die Angehörigen psychisch erkrankter Menschen eine Stimme, die aufmerksam in der psychiatrischen Versorgung sowie in der Politik wahrgenommen wird. Die mehr als 8000 Mitglieder wissen meist aus eigener Erfahrung, was Angehörige psychisch erkrankter Menschen bewegt. Als Lebenspartner oder Eltern, Kinder oder sonst wie als Angehörige eines psychisch erkrankten Menschen geben die Mitglieder ihre Erfahrungen und ihr Know-How an andere Mitbetroffene weiter.

Was wir wollen

Wir wollen, dass Angehörige psychisch erkrankter Menschen nicht alleine vor den Aufgaben des Alltags stehen. Auf Augenhöhe mit anderen Angehörigen, aber auch mit den von Krankheit betroffenen und professionell helfenden Menschen wollen wir nach Wegen und Lösungen suchen, um das seelische Leiden erträglich zu machen oder vielleicht auch zu bewältigen.

Was wir machen

Wir treffen uns in Selbsthilfegruppen und in der persönlichen Beratung, um einander beizustehen. Wir engagieren uns in gesellschaftlichen und politischen Kontexten, wo es unverzichtbar ist, dass die Angehörigen ihre Positionen in der psychiatrischen Versorgung deutlich machen. Wir informieren bei Tagungen und mit Publikationen über Fragen, die Angehörigen psychisch erkrankter Menschen auf der Seele brennen.

Was Sie machen können

Wenn Sie das Engagement des BApK und seiner Landesverbände anspricht, dann kommen Sie zu uns. Sie sind jederzeit willkommen. Mit einer Fördermitgliedschaft im Bundesverband unterstützen Sie dessen Arbeit. Mit einer Mitgliedschaft in einem der Landesverbände sind Sie eingebunden in die unverzichtbaren Unterstützungsstrukturen und Gruppen, die Ihnen das tägliche Miteinander mit einem erkrankten Angehörigen erleichtern. Natürlich können Sie sich mit eigenen Erfahrungen und Wissen in die psychiatrische Selbsthilfe einbringen. Die Türen stehen jederzeit offen.

Mehr über die Landesverbände erfahren Sie unter

https://www.bapk.de/bapk/struktur/landesverbaende.html

Sprechen Sie uns einfach an oder schreiben uns:

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) e.V
Dr. Caroline Trautmann
Oppelner Straße 13
53119 Bonn

Tel.: 0228/71002400

trautmann.bapk(at)psychiatrie.de