• DE
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Abschied von Dr. Alfred Speidel

Nach langer Krankheit verstarb
Dr. Alfred Speidel (1933-2021)

Dr. Alfred Speidel unterstütze seit Beginn der 1990er Jahre als Vorstandsmitglied den Aufbau des Landesverbandes Rheinland-Pfalz der Angehörigen und sorgte dafür, dass psychische Erkrankungen in der LAG Selbsthilfe in Rheinland-Pfalz angemessen wahrgenommen wurden.

1999 übernahm er den Vorsitz im Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK). Er setze setzte im beginnenden neuen Jahrhundert eine Konsolidierung der internen Strukturen um und führte den Verband in die ideelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit. Als Vorsitzender stellte Dr. Speidel die Weichen, um der Angehörigenbewegung in Deutschland in gesundheits- und sozialpolitischen Fragen eine Stimme zu geben. In den letzten Jahren lebte er mit seiner Familie in Schweden, der Heimat seiner Ehefrau.

Wir werden ihn in Erinnerung behalten als einen Menschen, der alle Herausforderungen mit Zielstrebigkeit und Gradlinigkeit angegangen ist, und für den Wertschätzung und das Verbindende auch bei unterschiedlichen Interessen und Positionen immer im Vordergrund stand.

Monika Zindorf
für den Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Rheinland-Pfalz

Dr. Rüdiger Hannig
für den Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK)