Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

BApK-Newsletter 25/2019 (18. Dezember)

Versorgung in Gefahr: jetzt Petition unterzeichnen!

Vorstand und Team des BApK verbinden die besten Wünsche für erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr mit einer Bitte: Noch bis zum 24. Dezember ist es möglich, die Petition für eine ausreichende und flächendeckende Personalbemessung in psychiatrischen, kinder- und jugendpsychiatrischen und psychosomatischen Kliniken zu unterzeichnen [Unterstützer als PDF]. Wir möchten Sie bitten, die Petition zu unterstützen und die Information darüber zu verbreiten. Hier unterzeichnen.

Zum Tag der Menschen mit Behinderung

Anlässlich des Tages der Menschen mit Behinderungen machte der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker mit einer Pressemeldung und einer Aktionskarte auf psychisch erkrankte Menschen aufmerksam. [PDF-Datei]

Ihr seid auch meine Eltern – Geschwister-Eltern-Seminar

Im Oktober richtete der Landesverband Hanburg der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Zusammenarbeit mit dem Geschwisternetzwerk ein Geschwister-Eltern-Seminar aus. Im Fokus stand die Beziehung zwischen den nicht erkrankten Geschwistern und ihren Eltern. Die Ergebnisse stehen jetzt online zur Verfügung. [Link]

Antistigmaarbeit

Ich hoffe, dir geht's gut? Nein, das tut es nicht

ZEIT Campus: Wie kann man reagieren, wenn jemand von einer Depression erzählt, von einer Angststörung oder einem Trauma? Sophia Schirmer hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht. [Link]

Depression im Alter massiv unterschätzt

Die Menschen nehmen Depressionen bei Älteren auf die leichte Schulter. Das geht aus dem Depressions-Barometer der Stiftung Deutsche Depressionshilfe mit dem Schwerpunktthema "Depressionen im Alter" [PDF] hervor. [Link]

Vor welchen Krankheiten sich die Deutschen fürchten

Ärztezeitung: Vor welchen zehn Erkrankungen Bundesbürger am meisten Angst haben, deckt die Studie der DAK-Gesundheit zum Thema "Angst vor Krankheiten" [PDF] auf: 30 Prozent haben Angst vor einer psychischen Erkrankung, 42 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an einer Depresssion oder einem anderen Seelenleiden zu erkranken. [Link]

Demenz: "Eine mitfühlende Haltung entwickeln"

Der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) hat dazu aufgerufen, Demenzkranken auf Augenhöhe zu begegnen. Das geht aus der Grundsatz­stellungnahme "Menschen mit Demenz – Begleitung, Pflege und Therapie" [PDF] des MDS hervor. [Link]

Mehr Behandlungs­möglichkeiten für psychisch Kranke

Ärzteblatt: Der Krankenhausplan Sachsen-Anhalts für die kommenden zwei Jahre sieht mehr Behandlungsmöglichkeiten für Pa­tienten/innen vor, die in der Psychiatrie Hilfe benötigen. [Link]

Kinder und Jugendliche

Psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Bei etwa zwei Prozent der Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren in Sachsen-Anhalt wird eine Depression diagnostiziert. 2,3 Prozent haben eine Angststörung, hieß es bei der Präsentation des Kinder- und Jugendreports [PDF] der DAK-Krankenkasse für Sachsen-Anhalt. [Link]

Bessere Versorgung in Kinder- und Jugendpsychiatrie angemahnt

Ärzteblatt: Psychisch schwer erkrankte junge Menschen stellen eine zunehmende He­raus­­forderung für Ärzte/innen dar. "Immer mehr Kinder kommen mit akuten Selbstmordgedan­ken zu uns", beobachtet Tobias Renner, Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Tübingen. [Link]

Forschung

Studienteilnehmer/innen gesucht

Für eine Masterarbeit im Fach Psychologie an der Universität Heidelberg werden Studienteilnehmer/innen zu den Themen Stress, Persönlichkeit, Depression und Paarbeziehung gesucht. [Link]

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten arbeitet unter hohem Zeitdruck. Für jeden Vierten ist die Arbeitsmenge nicht in der vorgesehenen Arbeitszeit zu bewältigen. Hohe Arbeitsbelastungen - das zeigen die Ergebnisse des DGB-Index Gute Arbeit 2019 [PDF] - bleiben ein zentrales Problem der heutigen Arbeitswelt. [Link]

Psychische Gesundheit und Arbeit

Menschen mit psychischen Erkrankungen werden in Deutschland überdurchschnittlich häufig krankgeschrieben. Der zum Thema "Psychische Gesundheit und Arbeit" von der BKK vorgelegte Gesundheitsreport 2019 [PDF] macht dies deutlich. [Link]

"Mir ist bewusst, dass das Leben sehr kurz sein kann"

ZEIT ONLINE: Katharina Borchert litt mit Mitte 20 an Depressionen und konnte zeitweise nicht arbeiten. Im Podcast erklärt die Mozilla-Managerin, wie die Zeit sie als Chefin geprägt hat. [Link]

Psychische Erkrankungen als Berufserkrankungen

Ärzteblatt: Derzeit gibt es keine psychischen Erkrankungen, die als Berufskrankheit an­er­kannt sind. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. [Link]

Internet und Neue Medien

Psychiatrische Patienten/innen können von Apps profitieren

Ärzteblatt: Apps und Chatformate, aber auch solche zur Selbstbeobachtung und Selbsterfassung von Symptomen durch die Patienten/innen können ihnen einen Nutzen bieten. Darin waren sich Experten/innen auf dem Kongress der DGPPN einig. [Link]

Elfriede Lohse-Wächtler

EPPENDORFER: Selbstbewusst, unangepasst, mutig und mit einem begnadeten künstlerischen Talent gesegnet – so charakterisierten Weggenossen die 1899 geborene Elfriede Lohse-Wächtler, die 1940 im Rahmen der Aktion "T4" ermordet wurde. In Hamburg wurde ihr jetzt mit einer besonderen Wandbildaktion ein Denkmal gesetzt. Auch ein neuer Roman erinnert an den erschütternden Lebensweg der Künstlerin. [Link]

Abbildung: Selbstportrait (um 1930); Öl auf Karton; 43,0 × 45,0 cm

Streiflicht

O du stressige – wie man im Advent gelassen bleiben

Der Tagesspiegel: Jetzt beginnt die turbulente Weihnachtszeit, Geschenkkäufe und Familientreffen stehen an. Wie es anders gehen kann, beschreibt Sandra Dassler. [Link]

Impressum

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Oppelner Straße 130
53119 Bonn
Telefon: (0228) 710024-00
Fax: (0228) 710024-29
E-Mail: bapk@psychiatrie.de
Internet: www.bapk.de
Unsere Datenschutzerklärung
Vereinsregister: Bonn Nr. 20 VR 5250
Leitung der Geschäftsstelle: Dr. Caroline Trautmann
Redaktion: Ludwig Janssen
Kontakt: news.bapk@psychiatrie.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. Abmelden