Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Anton und die Wunschperle

Ein Kinderbuch-Projekt des BApK mit der Barmer zu seelischen Erkrankungen

Für Kinder ist es schwierig, seelische Erkrankungen zu verstehen. Ihnen gelingt es möglicherweise, die eigene Gefühlswelt zu beschreiben. Sie stehen vor einer Überforderung, wenn die eigenen Eltern von einer psychischen Erkrankung betroffen sind. Kinder verstört es, wenn sich die Mutter aufgrund einer depressiven Symptomatik zurückzieht. Kinder sind irritiert, wenn der Mutter im Zusammenhang mit einer psychotischen Symptomatik scheinbar Verwirrendes erzählt. Viel schlimmer ist es, wenn Kinder selber von einer psychischen Erkrankung betroffen sind.

So verwundert es nicht, dass der Alltag für Kinder psychisch erkrankter Eltern Orientierung braucht. Mit dem Kinderbuch-Projekt „Anton und die Wunschperle“ wollen der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) e.V. und die Barmer GEK kindgerecht in einer lebhaften und abwechslungsreichen Form mit einer Bildergeschichte über die Meeresschildkröte Anton für psychische Erkrankungen sensibilisieren.  Zielgruppe sind Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren.

In den Hauptrollen spielen Anton, eine depressive Meeresschildkröte, und sein Begleiter Beißer, ein Orka mit Angststörung. Psychische Erkrankungen wie Depression und Angststörungen, ADHS und Essstörungen werden angesprochen wie Sprache und Sprechen in Verbindung mit Störungen des Sozialverhaltens. Abwechselnd erzählen die Kapitel einmal über erkrankte Kinder und einmal über gesunde Geschwister und deren Gefühlswelt. Neben der Darstellung der Krankheiten sind Unterthemen der Geschwisterkinder: „Mama und Papa haben keine Zeit mehr“, „Resilienz und innere Stärke“, „Belastungen der Familien“ und einiges mehr.

Der Erscheinungstermin wird im Oktober 2018 sein.

Weiterführende Informationen zu psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen: