Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

BApK-Newsletter 21/2017 (9. November 2017)

Angehörige und Selbsthilfe

Geschwister-Netzwerk

Ziel des Geschwister-Netzwerkes ist es, auf die spezielle Situation von Geschwistern psychisch erkrankter Menschen aufmerksam zu machen und ihnen die Möglichkeit zum Austausch zu bieten. Über die bisherigen und zukünftigen Aktivitäten informiert der erste Newsletter. [Als PDF-Datei herunterladen]

Bilder von Kindern psychisch kranker Eltern

Heike Petereit-Zipfel ist Mitglied im Landesvorstand der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Baden-Württemberg und organisiert eine Wanderausstellung, die Bilder, Collagen und Gemälde von Kindern psychisch kranker Eltern zeigt. Sie wird vom 12. Oktober bis 10. November im Rathaus Emmenmdingen gezeigt. [Link]

Junge Selbsthilfe

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) bietet ein "Portal für junge Selbsthilfe" an. Dort sind u.a. junge Selbsthilfegruppen, Informationen zur Gründung von Selbsthilfegruppen und ein Bericht über das letzte Bundestreffen vom 3. bis 5. November zu finden. [Link]

Psychische Erkrankungen und Behandlung

Psychotherapeuten fordern kürzere Wartezeiten

Ärzteblatt: Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz dringen auf Reformen, um die langen Wartezeiten für Patienten zu verkürzen. Sie bekämen zwar häufig einen Ersttermin, müssten dann aber wochen- bis monatelang auf einen Therapieplatz warten. [Link]

Borderline

Spiegel: Michaela hat eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Seit Jahren ist sie ihren Gefühlsschwankungen hilflos ausgeliefert, verletzt sich oft selbst. Heike Le Ker stellt sie vor und spricht mit dem Psychiater Martin Bohus über den Umgang mit schwierigen Gefühlen und mögliche Hilfestellungen. [Artikel] [Interview]

Esstörung

bento: Birthe dokumentiert ihre Magersucht – und alle feiern sie dafür. Mittlerweile ist sie 16 Jahre alt – und verarbeitet ihre Essstörung auf Instagram. [Link]

Fehlregulationen des Gehirns

Tagesspiegel (Christian Wolf): Seelische Störungen wie Depression oder Schizophrenie gelten als Fehlregulationen des Gehirns. Aber diese Erklärung hat Lücken, sagen jetzt Mediziner. [Link]

Fachzeitschriften

Psychosoziale Umschau: Vom Ende her denken

In der Zeitschrift Psychosoziale Umschau kommen immer Angehörige mit ihren Erfahrungen und Meinungen zu Wort. In der neuen Ausgabe plädiert Hannelore Krause bei der Aufnahme in eine Klinik vom Ende her zu denken; Dorle Durban, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim SeeleFon des BApK, berichtet daüber warum beherztes Eingreifen notwendig ist; berichtet wird auch über 15 Jahre Angehörigengruppe "Lindauer Kreis". [Link]

Kerbe: Im Dschungel der Gesetze

So viele gesetzliche Neuregelungen (u.a. BTHG, PsychVVG, SGB IX, PsychKGs) in so wenigen Jahren gab es für die Psychiatrie schon lange nicht mehr. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Kerbe" ist ein Wegweiser durch den Dschungel dieser neuen Regelungen. [Link]

Nervenheilkunde: Wunder passieren in der Psychose nicht

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Nervenheilkunde" beschäftigt sich als Schwerpunkt mit dem Thema "Soteria: – Psychosebegleitung und Milieutherapie - – brauchen wir das heute noch?". Der Artikel "Wunder passieren auch in der Psychose nicht - Ein ehemaliger Patient und seine Frau berichten über ihr Erleben" steht kostenlos als Download zur Verfügung. [Als PDF-Datei herunterladen]

Donald Trump

Aus der Ferne diagnostizieren?

Die Zeit (Jan Schweitzer): Darf man einen Menschen psychiatrisch einschätzen, ohne je mit ihm gesprochen zu haben? Im Falle Donald Trumps finden immer mehr Mediziner: Man muss sogar. Ihr Befund ist deutlich. [Link]

Juristisches

Ehrenamt grundsätzlich beitragsfrei

Ehrenämter sind in der gesetzlichen Sozialversicherung grundsätzlich auch dann beitragsfrei, wenn hierfür eine angemessene pauschale Aufwandsentschädigung gewährt wird und neben Repräsentationspflichten auch Verwaltungsaufgaben wahrgenommen werden, die unmittelbar mit dem Ehrenamt verbunden sind. Dies hat das Bundessozialgerichts entschieden. [Link]

Psychiatriegeschichte

Gegen das Vergessen

Das vom "Kontaktgespräch Psychiatrie" herausgegebene Buch enthält Vorträge, die im Rahmen von Gedenkveranstaltungen "Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen" in den letzten Jahren gehalten wurden. Das Buch ist für eine Schutzgebühr von 10 Euro zu beziehen. [Inhaltsverzeichnis und Vorwort als PDF-Datei herunterladen]

Lesen

Die Welt im Rücken

Renate Schernus ist sehr angetan von dem Buch von Thomas Melle. Denn in diesem biografischen Bericht "wird vornehmlich über all das geschrieben, was er manisch und paranoid in seiner sozialen Umgebung anrichtete und damit die bisherigen Kontinuitäten seines Lebens fast zerstörte."

Thomas Melle: Die Welt im Rücken. Rowohlt Verlag 2016, 348 Seiten, ISBN 3-871-34170-3, 19,95 Euro.

[Zur Buchbesprechung]

Anschauen

Blind und hässlich

Ferdi hasst sich selbst und gerät ständig in völlig absurde Dispute mit seinem Umfeld. Er zieht in eine therapeutische WG, wo er mit seinen Monologen seine Mitbewohner nervt und im Psychodrama den Rollentausch mit seiner Therapeutin verhaut. Ilse Eichenbrenner empfiehlt den Film, der in kleinen Kinos läuft und am 23. November um 23.55 Uhr im ZDF. [Zur Filmbesprechung]

Streiflicht

Narzissmusepidemie

idw - Informationsdienst Wissenschaft: Wissenschaftler vermuten einen Anstieg des Narzissmus von Generation zu Generation und sprechen sogar vom Ausbruch einer „Narzissmusepidemie“ in unserer Gesellschaft. [Link]

Impressum

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Oppelner Str. 130
53119 Bonn
Telefon: (0228) 710024-00
Fax: (0228) 710024-29
E-Mail: bapk@psychiatrie.de
Internet: www.bapk.de
Vereinsregister: Bonn Nr. 20 VR 5250
Geschäftsführerin: Dr. Caroline Trautmann
Redaktion: Ludwig Janssen
Kontakt: news.bapk@psychiatrie.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. Abmelden