Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

BApK-Newsletter 11/2021 (27. Mai)

Der BApK ist Herausgeber des neuen Ratgebers "Wahnsinnig nah" für Familien und Freunde, die einen Menschen mit einer psychischen Erkrankung begleiten.

Neben persönlichen Erfahrungsberichten bietet das Buch Informationen zu Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten. Tipps zur einer rücksichtsvollen Kommunikation und selbstverantwortlichen Achtsamkeit helfen, mit den Betroffenen in Kontakt zu bleiben und dabei die eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. [Link]

► Online-Forensiktagung des BApK

Für die Tagung zur Kooperation zwischen forensischen Kliniken und Angehörigen am 25. Juni sind noch Plätze frei (Programm als PDF). [Link]

Psychische Erkrankungen und Behandlung

► "Report Psychotherapie 2021"

Nach der Premiere im vergangenen Jahr veröffentlicht die Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV) nun den neuen "Report Psychotherapie 2021". Die aktualisierte und erweiterte Auflage beinhaltet zwei neue Kapitel zur ambulanten und stationären psychotherapeutischen Behandlung. [PDF]

► Pillen statt eines Gesprächs

taz: In Deutschland steigt die Medikamentierung mit Antidepressiva kontinuierlich an. Oft werden andere Behandlungsmethoden gar nicht erst ausprobiert. Eine Kolumne von Gilda Sahebi. [Link]

► Erste Hilfe für die Psyche

ZEIT ONLINE: Ob bei Ängsten, Depression oder einer Psychose: Wer Freunden oder Familie in psychischen Notfällen helfen will, weiß oft nicht wie. In Kursen kann man es jetzt lernen, berichtet Bente Lubahn. [Link]

► Es ist wichtig, zu beruhigen und Hilfe anzubieten

Psychisch erkrankte Menschen können in Krisen unter außerordentlichen Ängsten leiden oder den Kontakt zur Realität verlieren. Was dann zu tun ist und wie ihnen geholfen werden kann, das hat die Bundes-Pychotherapeutenkammer (BPtK) in einem "Hintergrund" zusammengestellt. [Link]

► Studieren mit einer psychischen Erkrankung

Die Internetseite "Studieren mit einer psychischen Erkrankung – (wie) geht das?" klärt auf, informiert und sensibilisiert dafür, wie ein Studium mit einer psychischen Erkrankung gelingen kann. [Link]

► Psychotherapeut*innen lehnen geplante Eingriffe in die Therapiehoheit ab

Scharfe Kritik an mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) geplanten Änderungen im Bereich der Psychotherapie übt die Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK). [Link]

Gesellschaft

► Wie stark die Pandemie Kinder belastet

Spektrum der Wissenschaft: Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf das Befinden von Kindern und Jugendlichen aus. Bei mehr als die Hälfte hat sich die Lebenszufriedenheit verschlechtert. [Link]

► Psyche und Pandemie

Bayrischer Rundfunk: Bin ich nur "schlecht drauf" und seelisch erschöpft oder schon mitten in einer Depression? Die Filmautorinnen Almut Gronauer und Cornelia Meike Benne haben Menschen begleitet, die um ihre psychische Gesundheit ringen. [Link]

► Gefühle aus der Steinzeit

Deutschlandfunk: Gehamstertes Toilettenpapier, aggressive Konfrontation in der Straßenbahn, Verschwörungstheorien: In der Coronakrise scheint die Psyche Reflexen zu folgen, die womöglich archaischen Ursprungs sind. Die Evolutionspsychologie zeichnet ein durchaus komplexes Bild, berichten Michael Lange und Lennart Pyritz. [Link]

► Die Opfer im Mittelpunkt

Süddeutsche: Mit zehn Erinnerungsorten und einer multimedialen Schau im Haupthaus wollen Bezirk und Isar-Amper-Klinik an die NS-"Euthanasie"-Morde erinnern. Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Peter Brieger sieht eine menschliche Psychiatrie als Auftrag, berichtet Bernhard Lohr. [Link]

In einem Video-Interview geht er der Frage nach, welche Bedeutung Erinnerungskultur für heute hat. [Link]

Wissenschaft und Forschung

► Wie Antidepressiva im Gehirn wirken

Ärzteblatt: Wissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Freiburg haben gemeinsam mit einer internatio­nalen Arbeitsgruppe einen neuen Mechanismus beschrieben, über den Antidepressiva im Gehirn wirken. [Link]

► Größte genetische Studie zur bipolaren Störung

Informationsdienst Wissenschaft: Wie tragen genetische Faktoren zur Entstehung der bipolaren Störung bei? Um mehr darüber herauszufinden, haben rund 320 Forschende rund um den Globus mehr als 40.000 Betroffene und 370.000 Kontrollen untersucht. [Link]

► Die negativen Seiten der Achtsamkeit

Spektrum der Wissenschaft: Achtsamkeitsübungen sollen den Geist beruhigen und Stress lindern. Eine Studie zeigt nun, wie oft Meditierende auch negative Effekte erleben. Daniela Mocker stellt sie vor. [Link]

► Was wirk­lich zählt, sind gute Bezie­hungen

Techniker-Krankenkasse: Was macht Menschen im Leben glücklich und gesund? Forschende aus Harvard sind dieser Frage mit einer Langzeitstudie auf den Grund gegangen. Ergebnis: Die wichtigste Zutat für Glück und Gesundheit sind gute Beziehungen. [Link]

► Verdrängung der Psychoanalyse

taz: In Frankfurt ist einer der letzten psychoanalytischen Lehrstühle in Gefahr. Dabei könnte er helfen, die Corona-Protestbewegung zu verstehen - meint Tom David Uhlig. [Link]

Fortbildung

► "Corona Open Space" der DGSP

Mit einem "Corona Open Space" lädt die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) zum Gespräch ein. Einmal monatlich werden online Gedanken, Erfahrungen und Ideen ausgetauscht. [Link]

► Rund um seelische Gesundheit

Das Empowerment College Bremen hat ein erstes Kursprogramm für Fachkräfte, Betroffene und Angehörige rund um seelische Gesundheit zusammengestellt. [Link]

"Systemsprenger" bringen mit ihrer Aggressivität alle an die Grenzen. Die Not dieser schwer traumatisierten Kinder wird oft nicht erkannt. Eltern und Lehrer reagieren zu spät. Und was dann? Nach der Ausstrahlung des Spielfilms ist er mit weiteren Informationen zum Thema in der ZDF-Mediathek zu finden. [Link]

Streiflicht

► Warum Gärtnern gut für die Psyche ist

Spektrum der Wissenschaft: Bessere Stimmung, weniger Stress: Gärtnern ist gut für die Psyche, zeigen wissenschaftliche Studien. Gartenarbeit kommt daher auch bei Therapien zum Einsatz. Daniela Mocker sichtet im Podcast mit Marc Zimmer die Studienlage zum Thema. [Link]

Impressum

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Oppelner Straße 130
53119 Bonn
Telefon: (0228) 710024-00
Fax: (0228) 710024-29
E-Mail: bapk@psychiatrie.de
Internet: www.bapk.de
Unsere Datenschutzerklärung
Vereinsregister: Bonn Nr. 20 VR 5250
Leitung Kommunikation und Projekte: Kerstin Trostmann
Redaktion: Ludwig Janssen
Kontakt: news.bapk@psychiatrie.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. Abmelden