Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

BApK

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

BApK-Newsletter 06/2020 (5. März)

► Mut-Tour sucht Teilnehmer/innen

Die "Mut-Tour 2020" für mehr Offenheit im Umgang mit Depression sucht Teilenhmer/innen. Zuvor gibt es ein MIT-MACH-Wochenende zum Kennenlernen in der Nähe von Kassel. [Link]

► "Worüber Psychiater nicht reden"

... lautet der Titel des Selbsthilfetags des Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener NRW am 28. März im Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld. [Informationen und Programm als PDF]

► Hilfen für Kinder psychisch kranker und suchtbelasteter Eltern

Das Projekt "Chance for Kids" ermöglicht passgenaue und wirksame Hilfen für Kinder psychisch kranker und suchtbelasteter Eltern. Die Evaluation des Projekts zeigt: Es hilft. [Auswertungsartikel als PDF]

► Was junge Menschen brauchen, um sich zu engagieren

Im Programm "u_count – gemeinsam Gesellschaft gestalten" hat die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) rund 1.200 engagierte und nicht-engagierte junge Menschen im Alter von 15 bis 27 Jahren zu ihren Motiven befragt. [Ergebnisse als PDF]

Psychische Erkrankungen und Behandlung

► Falsche Medikamentierung in der Psychiatrie

SWR>> Wissen: Peter Schwarz wurde jahrelang mit Psychopharmaka behandelt. Er hatte Glück im Unglück und traf auf einen Gutachter, dem es das Wohl seines Patienten ging. [Link]

► Genesungsbegleitung

Auf dem Internetportal "Trialog im Netz" stehen Informationen, Austauschmöglichkeiten und Online-Beratung rund um das Thema Genesungsbegleitung zur Verfügung. [Link]

► Ausbildung in der Psychotherapie

tageszeitung/taz: Die Novellierung der Psychotherapie-Ausbildung erschwert praxisbezogenes Arbeiten – und ein ganzheitliches Verständnis seelischer Erkrankungen. Das meint Ilka Quindeau in ihrem Kommentar. [Link]

► Für Demokratie – gegen Ausgrenzung

Wie kann man Ausgrenzung in der sozialen Arbeit begegnen? Eine Handreichung der Diakonie Deutschland für alle, die sich handlungsfähig machen wollen. [PDF]

► Dürfen Ärzte dem Tod zur Hand gehen?

Spektrum der Wissenschaft: Das Bundesverfassungsgericht hat sein Urteil zum Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe verkündet. Was ist bislang erlaubt? Was soll sich ändern? Und mit welchen Mitteln arbeiten Ärzte/innen? Antworten von Sina Horsthemke. [Link]

Die DGPPN sieht das Urteil in seiner Konsequenz für Ärzte/innen und Psychiater/innen kritisch. [Link]

► "Pass auf dich auf", sagt meine Mutter

ZEIT Campus: Nach der Trauer um die Opfer von Hanau bleibt die Angst im Alltag. Khesrau Behroz merkt plötzlich, wie sich das Leben seiner Familie in Deutschland verändert hat. [Link]

► Netzwerk Gesundheitsfördernde Kulturarbeit

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien e.V. macht auf das neue Netzwerk "Gesundheitsfördernde Kulturarbeit" aufmerksam. Dort sind Veranstalter zu finden, die barrierefreie Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen anbieten. [Link]

Internet und Neue Medien

► Dr. Google schürt Sorgen

Ärzteblatt: Wer das Internet nach Krankheitssymptomen durchsucht, steigert damit seine Sor­gen über die eigene Gesundheit. Das konnte ein Team am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität zu Köln in ei­ner Studie zeigen. [Link]

► Digitaler Helfer gegen Ängste

Im Schnitt vier bis fünf Monate beträgt die Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz. Weil das für Patienten/innen mit einer Angststörung zu lang ist, versucht die AOK Niedersachsen, die Wartezeit mit einem Online-Coachingzu überbrücken. [Link]

► Recht auf Teilhabe

Die völlig neu überarbeitete Auflage des Lebenshilfe-Ratgebers "Recht auf Teilhabe" liegt jetzt vor. Das Buch (376 Seiten, 22 Euro) liefert einen Überblick über alle Rechte und Sozialleistungen, die Menschen mit Behinderung  zustehen. Insbesondere werden die zahlreichen Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz erklärt. [Link]

► Stress

Stress gilt als Krankmacher, den es zu vermeiden gilt. Spektrum der Wissenschaft erklärt in einem Video, warum es auch gut sein kann, mal unter Stress zu stehen und wie man mit Stresssituationen umgehen kann. [Link]

► Für Kinder erklärt: Wie man seine Gefühle besser versteht

Dein SPIEGEL: Wie geht's? Eine einfache Frage. Aber die Antwort ist oft gar nicht leicht. Alexandra Klaußner erklärt Kindern, warum alle Gefühle wichtig sind und wie man sie kennenlernt. [Link]

Impressum

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Oppelner Straße 130
53119 Bonn
Telefon: (0228) 710024-00
Fax: (0228) 710024-29
E-Mail: bapk@psychiatrie.de
Internet: www.bapk.de
Unsere Datenschutzerklärung
Vereinsregister: Bonn Nr. 20 VR 5250
Leitung der Geschäftsstelle: Dr. Caroline Trautmann
Redaktion: Ludwig Janssen
Kontakt: news.bapk@psychiatrie.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. Abmelden